Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Header Mobile Header

    Balkanländer im Fokus: Potentiale für Einkauf und Vertrieb

    16.11.17 | 14:26 Uhr

    Am 28. November 2017 lädt die IHK Chemnitz zum internationalen Workshop und Austausch mit Wirtschaftspartnern aus den deutschen Außenhandelskammern in den Balkanstaaten der ehemaligen Republik Jugoslawien ein.

    Die Region im Südosten Europas ist nicht nur ein aufstrebendes Reiseziel für touristische Entdeckungen, sondern ein ebenso interessanter Markt mit vielen Geschäftschancen für deutsche Unternehmen.

    Deutsche Technologien und Produkte haben in den Märkten Bosnien-Herzegowina, Kroatien, Mazedonien, Serbien und Slowenien einen guten Ruf und viel Potential. Außerdem nutzen bereits jetzt viele deutsche Unternehmen diese Länder zum Einkauf. Die Qualität und Preise von Produkten und Technologien genießen bei deutschen Einkäufern einen sehr guten Ruf und bieten aufgrund der immer noch attraktiven Preise und der geografischen Nähe eine interessante Alternative zu den üblichen Bezugsmärkten.

    Im Workshop stellen die deutschen Auslandshandelskammern die Märkte Bosnien-Herzegowina, Kroatien, Mazedonien, Serbien und Slowenien vor mit ihren Chancen und Potentialen für deutsche Unternehmen. Dabei wird ein Fokus auf die Region als Zuliefererland gelegt. Im Anschluss an die Präsentation stehen die AHKs für individuelle Gespräche bereit.

    Kontakt für Interessenten:
    Birgit Voigt
    IHK Chemnitz
    Tel: +49 371 6900-1242
    E-Mail: birgit.voigt@chemnitz.ihk.de

    iMehr Informationen zur Veranstaltung

    Impressum| Datenschutz & Haftung| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2017. Alle Rechte vorbehalten