Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Header Mobile Header
    Nachricht vom 17.06.14 | Intec, Z

    Intec und Z 2015: Sonderschau und Fachforum zu Faserverbundstrukturen

    Die Vorbereitungen für das Messedoppel Intec und Z, das vom 24. bis zum 27. Februar 2015 auf das Leipziger Messegelände einlädt, sind in vollem Gange. Im Fokus der Industriemessen stehen die Fertigungstechnik für die Metallbearbeitung und die Zulieferindustrie. Wichtiger Bestandteil der Veranstaltung ist im nächsten Jahr eine Sonderschau mit dem Titel „Faserverbundstrukturen auf dem Weg in die Serie“. Auf einer Demonstrationsfläche inmitten des Messegeschehens wird der aktuelle Stand bei Herstellung, Einsatz und Bearbeitung von Composites mit aussagekräftigen Exponaten und Projektarbeiten veranschaulicht. Raum für vertiefende Diskussionen wird ein mehrtägiges, integriertes Fachforum bieten. Zur inhaltlichen Vorbereitung und Beratung ist ein neunköpfiger Programmbeirat berufen worden, mit renommierten Vertretern aus Wirtschaft und Forschung.

    Faserverbundstrukturen unter den Bedingungen der seriellen Produktion stellen die Fertigungstechnik vor vielschichtige Herausforderungen. Spezifische Lösungen sind gefragt, von Bauteil-, Maschinen- und Werkzeugherstellern genauso wie aus Forschung und Entwicklung. Auf der Sonderschau der Intec und Z sollen anhand von attraktiven Ausstellungsstücken und aktuellen Projekten effiziente Bearbeitungstechnologien für die Serie vorgestellt werden. Angesprochen werden dabei insbesondere der Fahrzeugbau und Schienenfahrzeugbau, der Maschinen- und Anlagenbau, die Luft- und Raumfahrttechnik sowie die Energietechnik und das Bauwesen.

    Integriert in die Sonderschau ist ein Fachforum. Die Kurzvorträge nehmen direkten Bezug auf die ausgestellten Exponate, informieren über den derzeitigen Forschungsstand und setzen sich in thematisch gegliederten Sessions aus verschiedenen Blickwinkeln mit den neuesten Entwicklungen bei Faserverbundstrukturen auseinander. Fachliche Schwerpunkte sind Technologiefusion, virtuelle Prozess- und Bauteilgestaltung, Mischbauweisen, Elektronikintegration und Smart Structures aber auch Qualitätssicherung, Prüfung und Charakterisierung.

    Der Programmbeirat, der die Entwicklung der Sonderschau intensiv begleitet, setzt sich aus renommierten Vertretern der Automobilindustrie, der Luft- und Raumfahrttechnik, der Textilindustrie, dem Maschinenbau, der Forschung und der Leipziger Messe GmbH zusammen. Die Mitglieder sind:

    • Holg Elsner, Lightweight Structures Engineering GmbH, Chemnitz
    • Dr. Wolfgang Göhler, Kompetenzzentrum Luft- und Raumfahrttechnik Sachsen/Thüringen e. V., Dresden
    • Dr. Thomas Heber, Carbon Composites e.V., Abteilung CC Ost, Dresden
    • Christoph Lommatzsch, Sachsen! Textil e. V./INNTex GmbH, Chemnitz
    • Prof. Dr. Lothar Kroll, TU Chemnitz, Kompetenzzentrum Strukturleichtbau e. V., Chemnitz
    • Prof. Dr. Helmut Schramm, BMW Werk Leipzig
    • Prof. Dr. Dieter Weidlich, VEMASinnovativ Innovationsverbund Maschinenbau Sachsen, Chemnitz
    • Dr. Deliane Träber, Leipziger Messe GmbH
    • Kersten Bunke-Njengué, Leipziger Messe GmbH

    Mehr zur Sonderschau unter http://www.messe-intec.de/sonderschau/

    Informationen zur Intec und Z

    Zum wichtigsten Messetermin für die metallbearbeitende Branche im Jahr 2015 in Deutschland lädt vom 24. bis 27. Februar der Messeverbund Intec und Z nach Leipzig ein. Im Fokus stehen die Fertigungstechnik für die Metallbearbeitung und die Zulieferindustrie.

    Zum Portfolio der Aussteller der Intec gehören in erster Linie Werkzeugmaschinen, Fertigungsautomation und Robotik, Laser- und Schweißtechnik sowie Präzisionswerkzeuge, Werkzeugsysteme, Messtechnik und Qualitätssicherung sowie Software für Produktion und Fertigung. Auf der Zuliefermesse Z präsentieren sich Anbieter für Teile, Komponenten und Baugruppen, Lohnfertiger, Entwicklungs- und Technologiepartner sowie Dienstleister aus Deutschland und ganz Mitteleuropa.

    Die Messen im Internet

    www.messe-intec.de
    www.zuliefermesse.de
    www.leipziger-messe.de

    Kontakt für Partner und Kunden

    Leipziger Messe GmbH
    Frau Kersten Bunke-Njengué
    Tel.: +49 341 678-8090
    Fax: +49 341 678-16-8090
    E-Mail: k.bunke@leipziger-messe.de


    Ansprechpartner für die Presse

    PR / Pressesprecher
    Herr Christian Auchter
    Telefon: +49 341 678 65 14
    Fax: +49 341 678 16 65 14
    E-Mail: c.auchter@leipziger-messe.de


    Downloads


    Links

    Impressum| Datenschutz| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2018. Alle Rechte vorbehalten