Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Header Mobile Header

Entwicklung eines kohlenstofffaserverstärkten Ringdruckbehälters zur Wasserstoffspeicherung

02.03.21 | 13:10 – 13:40 Uhr

Veranstaltungsort:
Fachforum Additiv + Hybrid - Fertigung im Wandel
Referent:

LSE-Lightweight Structures Engineering GmbH
Herr Dipl.-Ing. Norbert Schramm

Sprachen:
Deutsch
Agenda:

Moderation: Dr. Heike Illing-Günther

Die Speicherung von Wasserstoff für den Betrieb von Brennstoffzellen im PKW oder zur mobilen Stromerzeugung erfolgt nach dem Stand der Technik in Druckbehältern mit einem Speicherdruck von 700 bar bis hin zu höheren Drücken über 1000 bar bei stationären Anlagen wie Wasserstofftankstellen und zentralen Wasserstoffspeichern. Dabei werden die Druckbehälter vorzugsweise aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK) im klassischen Design, bestehend aus einem zylindrischen Kern und elliptisch geformten Bodengeometrien, hergestellt. Mit der neuartigen Bauweise eines geschlossen, ringförmigen Behälters können gegenüber dem Stand der Technik bis zu 30% der kostenintensiven Kohlenstofffasern eingespart und zudem das Bauteilgewicht reduziert werden (siehe Abbildung 1). Durch die geschlossene Form ohne Endkappen sind die Verstärkungsfasern optimal auf den Innendrucklastfall ausgerichtet.

https://youtu.be/9qLP0hGYLpo

Impressum| Datenschutz| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2021. Alle Rechte vorbehalten